Blog

Bestellerprinzip bei Kaufimmobilien – Experten fürchten starken Eingriff in die freie Marktwirtschaft

Wer bestellt, der bezahlt.



Dieses Prinzip wurde 2015 schon für den Mietimmobilienmarkt eingeführt – mit mehr oder weniger positiven Folgen für den Immobilienmarkt und seine Akteure. Jetzt soll das Bestellerprinzip auch bei Kaufimmobilien Einzug halten. Makler befürchten erneut starke Umsatzeinbrüche und kritisieren den Eingriff in die freie Marktwirtschaft. Bisher bewährte Geschäftsmodelle und Marketingstrategien müssten tiefgreifend verändert werden. Viele Makler könnten in ihrer Existenz bedroht werden.
weiterlesen…

Conomic Digitalisierungsstudie 2018

Keine Frage des „ob“ sondern des „wie“

alternative-energie-beleuchtet-blau-1036936
Stadtwerke sind ein wichtiger Anker in der Gesellschaft, sie können als kommunaler Partner in der Daseinsfürsorge das Stadtbild und -geschehen maßgeblich beeinflussen und vorantreiben. Umso wichtiger ist es, dass etablierte kommunale Versorger großen Konzernen in Sachen Digitalisierung in nichts nachstehen.
Die Erneuerung und Anpassung oftmals eingefahrener Geschäftsmodelle und alter Prozesse sowie die Einbringung notwendigen Know-hows sind dafür unumgänglich. Erfolgreiche Digitalisierung kann mit neuen Chancen auf dem Markt und im Wettbewerb belohnt werden, jedoch verlangt dies neben einer guten konzeptionellen Vorbereitung eine flächendeckende Akzeptanz, Mitarbeit sowie Motivation.

Digitalisierungsstudie zeigt aktuellen Stand bei kommunalen Versorgern

Unterstützt durch den Lehrstuhl für Marketing und Strategische Unternehmensführung der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin führte Conomic im November und Dezember 2018 telefonische Experteninterviews mit Vertretern von 80 kommunalen Versorgern aus ganz Deutschland durch.
Im Mittelpunkt stand dabei der individuelle Digitalisierungsgrad der einzelnen Unternehmen und dessen Auswirkung auf Geschäftsmodelle, Marketing, Personalarbeit sowie IT. Wichtig war es ebenso herauszufinden, ob die durch die digitale Transformation herbeigeführten Veränderungen von den Unternehmen als Bedrohung oder Chance wahrgenommen werden.
weiterlesen…

Conomic als Experte bei Studie zum Thema „Dynamische Preissetzung im Lebensmitteleinzelhandel“

Prof. Dr. Annett Wolf von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin, führte im vergangenen Jahr zur Untersuchung der dynamischen Preissetzung im Einzelhandel qualitative Interviews mit Experten aus den Bereichen Handel, Unternehmensberatung und Wissenschaft durch. Die Befragung fand im Frühjahr 2017 statt und umfasste insgesamt 10 Teilnehmer- unter anderem Conomic Geschäftsführer Dr. Falk Ritschel.

Supermarkt
Die Interviews geben Aufschluss über Grundlagen und Rahmenbedingungen, die maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg dynamischer Preissetzung ausüben.
Ritschel merkte dabei die Erhöhung der Komplexität bei der Verwendung eines Pricing-Tools an. Es werde jetzt noch nach Möglichkeiten gesucht, Preiselastizitäten auf Einzelartikelebene nachzubilden. Laut seinem Verständnis wäre dann der zweite logische Schritt, diese für jeden Kunden entsprechend der Kaufsituation einzeln nachzubilden.
weiterlesen…

Conomic unterstützt Studie zu herzgesunden Lebensmitteln von nutriCARD

Die Produktion spezieller Lebensmittel für die Gesundheit des Herzkreislaufsystems – das war Mittelpunkt der Studie des Kompetenzclusters für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD) in Zusammenarbeit mit uns, der Conomic GmbH unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Conomic erfasste für die kürzlich in der „Ernährungsumschau“ veröffentlichten Studie den aktuellen Stand der Forschung und führte eine Markt- und Wettbewerbsanalyse im Allgemeinen und speziell für die studienrelevanten Lebensmittelbereiche durch. weiterlesen…

Coming Soon – unsere neue Newssection!

Flat Under Construction

Brandneue Whitepaper, unsere aktuelle Studien frisch von der Auswertung, Events und Veranstaltungen rund um Conomic sowie Neuigkeiten aus der großen Welt der Marktforschung – all das wird sich bald genau an dieser Stelle in unserer Newssection finden.